Zum Inhalt springen

Schlagwort: Michael Perkampus

Nighttrain: Windschatten

„Dann kommt da dieser Moment, in dem man sich als Autor freischreibt, den Blinker setzt, ausschert und die drei Elemente miteinander verknüpft: Der Windschatten, der lange Blick zurück und der Aufbruch in neue literarische Genre.“ (aus dem Vorwort) Die Ausgabe versammelt dunkelfantastische Genregrenzgänge von Erik R. Andara, Sascha Dinse, Ina…

Kommentare geschlossen

Windschatten: Autoren

Unsere nächste Nighttrain-Publikation widmen wir deutschsprachigen Autoren, die sich im Windschatten des Mainstream bewegen: Nicht ganz handelsübliche Fantastik, eher schwer in die Schublade irgendeines bestimmten Genres zu packen – neun Damen und Herren, die mit ihren Beiträgen aus dem Hinterhalt zuschlagen. Eingeleitet wird die Ausgabe mit einem Vorwort von Tobias…

Kommentare geschlossen

Mehr als nur phantastisch ‐ im Dialog mit Frank Duwald und Michael Perkampus (Teil2)

Fortsetzung des Gesprächs (Teil eins findet Ihr hier): ERA: Die Miskatonic Avenue, das ist durchaus ein Projekt das aufhorchen lässt. Wir haben ja heute das Glück, dass der Vater dieser ambitionierten Reihe mit uns am Tisch sitzt um über genau dieses Thema zu sprechen: Phantastik quo vadis? Michael hat ja…

Kommentare geschlossen

Mehr als nur phantastisch ‐ im Dialog mit Frank Duwald und Michael Perkampus (Teil1)

ERA: Ja, es gibt sie – die Leute, die ihr Leben in Büchern zählen und nicht in Jahren. Aber auch hierbei fallen gute und schlechte an. Und natürlich jegliche Koloratur dazwischen. Denn das Leben spielt sich – ebenso wenig wie gute Literatur – nicht in Ausschließlichkeit ab. Nicht in Weiß…

Kommentare geschlossen