Zum Inhalt springen

NightTrain Beiträge

Hervorgehobener Beitrag

Meta

NightTrain ist ein Imprint des WhiteTrain. Online versammelt NightTrain fachkundig begeisterte Gespräche über Genre-Literatur und Artikel zur Fantastik. In Druck geht das Imprint mit Einzelpublikationen zur zeitgenössischen Weird Fiction.

Kommentare geschlossen

Vorankündigung: Nachtschatten

Nighttrain: Nachtschatten (Veröffentlichung im Spätsommer 2019) ist dem literarischen Werk des amerikanischen Schriftstellers Thomas Ligotti gewidmet und die darin vertretenen Erzählungen stammen ausschließlich von Autoren, die sich als von ihm beeinflusst betrachten.   Eddie M. Angerhuber wurde 1965 in München geboren und lebt seit 1981 in Berlin. Sie veröffentlichte über…

Kommentare geschlossen

Das Reich

So ist Finn: zu nichts weiter gut, als Gräber auszuheben. An einem Nebeltag, in einem Cat Minibagger. Mit einer einfachen Ausbildung zum Landschaftsgärtner kommt man nicht nach Versailles. Aber Finn hat ein schönes Geheimnis: Er liebt diese Dinge, die Gräber, die Erde, Kreuze und Grabsteine und den Dienst an den…

Kommentare geschlossen

Im Garten Numen

Es ist uns eine große Freude, mit 31. Mai 2019 die Veröffentlichung von Erik R. Andaras Debütroman im Nighttrain zu verkünden.   Zum Buch: Moderne Phantastik, Softcover, 236 Seiten Signierter und nummerierter Privatdruck, limitierte Erstauflage von 150 Stück   Bezugsmöglichkeiten: Whitetrain-Shop   Zum Inhalt: Als Simon Heymanns drogenkranke Tochter unter mysteriösen Umständen…

Kommentare geschlossen

Im Garten Numen – Subskription

Subskription: „Im Garten Numen“ erscheint am 31. Mai 2019 in einer limitierten Erstauflage von 150 Stück (von denen 100 Stück vorbestellbar sind). Die offizielle Subskription dauert bis 28. April 2019. Für 19,90 Euro Dkzs. (exkl. Porto) steht es bis dahin zur Vorbestellung. (danach 24,90 exkl. Porto). Vorbestellungen und Fragen zum…

Kommentare geschlossen

Im Garten Numen – Leseprobe

SIMON KLOPFTE ERNEUT, GLAUBTE aber nicht mehr daran, dass ihm geöffnet würde. Das abgenutzte Holz der Tür schluckte das Geräusch; augenblicklich war es dahinter wieder so mucksmäuschenstill, als hätten seine Knöchel sie niemals berührt. In der Ferne bellte ein Hund.  Simon verspürte den jähen Wunsch, einfach aufzugeben und wieder nach…

Kommentare geschlossen

Nighttrain: Windschatten

„Dann kommt da dieser Moment, in dem man sich als Autor freischreibt, den Blinker setzt, ausschert und die drei Elemente miteinander verknüpft: Der Windschatten, der lange Blick zurück und der Aufbruch in neue literarische Genre.“ (aus dem Vorwort) Die Ausgabe versammelt dunkelfantastische Genregrenzgänge von Erik R. Andara, Sascha Dinse, Ina…

Kommentare geschlossen

Brückenspiel

Der Brückenbogen war lang und dunkel und es führte kein anderer Weg drum herum. Eigentlich war es auch eher ein Tunnel als sonstwas, ein langer Schlauch mit niedrigem Deckengewölbe, geformt aus faustgroßen, grob behauenen Pflastersteinen und gekrönt von einem guten Meter Erdreich und Schotter. Obenauf saß ein Netzwerk aus Schienen,…

Kommentare geschlossen

Windschatten: Autoren

Unsere nächste Nighttrain-Publikation widmen wir deutschsprachigen Autoren, die sich im Windschatten des Mainstream bewegen: Nicht ganz handelsübliche Fantastik, eher schwer in die Schublade irgendeines bestimmten Genres zu packen – neun Damen und Herren, die mit ihren Beiträgen aus dem Hinterhalt zuschlagen. Eingeleitet wird die Ausgabe mit einem Vorwort von Tobias…

Kommentare geschlossen

Rumors Fährte

Dark Fantasy – Horror – Weird Fiction Auf Rumors Fährte übertreten Menschen uralte Grenzen und geraten an Orte jenseits ihrer Vorstellungskraft. Schwarze Fantastik – 16 Erzählungen 263 Seiten als Taschenbuch und Ebook – Shop         Tobias Reckermann hat eine Stimme, sie sich nicht mit Erklärungen aufhält. Du…

Kommentare geschlossen

Der dunkle Begleiter

Unser Weg führt uns durch die nachtdunklen Straßen der Vorstadt, nur bei dem gelben Halblicht von Straßenlaternen, windstill und kalt jenseits der Mitternacht, von Schatten zu Schatten, eintauchen, auftauchen, zwischen den im Schlaf erstarrten Häusern, ohne die Regungen anderer Menschen, nur dem leisen Summen von Elektrizität, dem Klang der eigenen…

Kommentare geschlossen