Zum Inhalt springen

Veröffentlichung von „Am Fuß des Leuchtturms ist es dunkel“

Der NightTrain durchquert die Dunkelheit, soviel sollte jedem und jeder mittlerweile bekannt sein. Außerdem bringen wir aus den nächtlichen Weiten, die wir für unsere Leserschaft durchqueren, unsere eigenen Geschichten mit. Somit ist es uns eine besondere Freude, die erste Veröffentlichung unter dem Imprint NighTrain bekanntzugeben: „Am Fuß des Leuchtturms ist es dunkel“, verfasst von unserem Redakteur Erik R. Andara, ist soeben erschienen und beinhaltet drei Geschichten aus dem Genre der Weird-Fiction.

Ein junger Mann wird von dem Besuch seines Nachbarn aus dem Schlaf gerissen. Was zu Beginn noch wie eine alltägliche Morgenszene anmuten könnte, entspinnt sich schon bald zu einem Kampf ums schiere Überleben.

Seit einem tragischen Unfall verbringt Richard sein Leben eingeschlossen in sein Kinderzimmer und als Suchender in den sozialen Netzwerken. Als er die Fremde namens Aneda Kuro über Facebook kennenlernt, muss er aber feststellen, dass sich sein Zimmer als nicht so sicher erweist wie er das gehofft hätte. Seine Internetbekanntschaft ist auf Rache aus. Wofür genau soll Richard schmerzhaft am eigenen Leib erfahren.

Ein Copy-Shop-Mitarbeiter, der nach seiner Nachtschicht eigentlich nur nach Hause möchte, um einen heftigen Beziehungsstreit zu schlichten, findet eine seltsame Buchseite, die in einem der Geräte vergessen wurde. Es erweist sich als Abhandlung über die amourösen Gepflogenheiten des Königs in Gelb.  Während der Fahrt mit der Nacht-U-Bahn wird schnell klar, dass Er, der nicht genannt werden darf, es gar nicht zu schätzen weiß, wenn man seine Geheimnisse kennt. Zusätzlich gestaltet sich auch die Lage in der Beziehung als kaum noch zu retten. Der Heimweg wird so schnell zu einer Fahrt des Grauens.

Bestellmöglichkeit und Leseprobe finden Sie hier.

Wir wünschen Ihnen dunkle Stunden und viel Vergnügen beim Lesen.

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar